Ausstellung zum Weltautismustag 2023

Wie der Igel die Welt versteht

Der Igel rollt sich bei Berührung zu einer Kugel und schützt sich mit seinen Stacheln. Vertraut er seiner Umgebung, so ist er neugierig, erkundet seine Welt und öffnet sich. Der Igel – für uns als Symbol für mögliche Verhaltensweisen autistischer Menschen.

Die Ausstellung zeigt, wie die autistischen Kinder und Jugendlichen die Welt verstehen. Sie soll aber vor allem den Kindern und Jugendlichen zeigen, dass ihre Zeichnungen, Bilder und Werke wahrgenommen werden und sie in ihrer Selbstwahrnehmung bestärken: „So eine/r bin ich also!“.

Öffnungszeiten

Samstag, 01.04.2023

  • 13 bis 15 Uhr: Besichtigungszeit für Menschen, die große Ansammlungen meiden (Gelegenheit für autistische Menschen mit Raum- und Ruhebedürfnis – mit Anmeldung und Zeitfenstern) – mit Anmeldung
  • ab 15 Uhr: Freie Besichtigung
  • 16 Uhr Vernissage – Kurze Einführungen
  • auf Wunsch kleine Führungen durch die Bilder
  • 19 Uhr: Jazz-Konzert von Judith Goldbach Quintett

Ende am 01.04.2023 gegen 21 Uhr

Sonntag, 02.04.2023

  • 11 bis 13 Uhr: Besichtigungszeit für Menschen, die große Ansammlungen meiden (Gelegenheit für autistische Menschen mit Raum- und Ruhebedürfnis – mit Anmeldung und Zeitfenstern) – mit Anmeldung
  • ab 13 Uhr Freie Besichtigung
  • ca. 14 Uhr: Jazz für Kinder mit Judith Goldbach, Andreas Francke und Kindern
  • auf Wunsch kleine Führungen durch die Bilder

Ende am 02.04.2023 gegen 18 Uhr

Der EIntritt ist frei

Bilder aus dem Projekt autArtis im Atelier 2 Süd

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner